Ich weiss nicht, wie es dir geht. Aber ich habe Jahre gebraucht, um diesen Satz: «Ich brauche keinen Coach – Ich mache alles mit mir selbst aus!» für mich neu zu bewerten und umzuformulieren.

Ich war schon immer eine Kämpferin. Mein oberstes Gebot war: Niemandem zur Last fallen. Wenn ich mich in einer Krise befand oder vor einer grossen Herausforderung stand, dann musste ich einfach stark sein und kämpfen. Irgendwie werde ich das schon wuppen. Und ja, es hat funktioniert. Mir sind so viele Erfolge gelungen und es hat mich weit gebracht. Aber weisst du was? Es war anstrengend. Denn als Kämpferin, mit einem goldigen Tapferkeits-Abzeichen (metaphorisch gemeint), hatte ich nie frei. Ich hatte auch nie eine Siegerehrung… Es ging nahtlos weiter, denn das Ergebnis war nie ganz das was es sein sollte.

 

Keinen Coach, dafür aber kämpfen und alles mit mir selbst ausmachen

Es gab eine Zeit in meinem Leben, da spürte ich, dass ich Unterstützung benötige. Meine Perspektiven waren so eingeengt und ich schaffte es nicht, neue Sichtweisen und Handlungsweisen zu kreieren. Doch ich wusste, wenn ich das nicht ändere, dann kann ich keine neuen Ergebnisse erwarten und es wird schwierig, dass ich meine Situation verändern kann.

Ich wusste, dass ich jemanden benötige, der mir nicht nahe seht. Jemand, der mich nicht so gut kennt oder meint mich gut zu kennen und genau weiss, was richtig ist für mich.

Tief in meinem Inneren spürte ich, dass da irgendeine Lösung ist, dass da die Antwort auf alles ist. Doch vor lauter guter Ratschläge von aussen, meinen hinderlichen Glaubenssätzen, Zweifeln und Ängste, hatte ich keine Chance zu diesem wahren Kern zu gelangen.

 

Antreiber, Werte und Glaubenssätze

Wir alle besitzen Werte, Glaubenssätze und Antreiber. Doch nicht alles davon ist förderlich und unterstützend. Alles hat seine Berechtigung und hat seinen Dienst erwiesen. Doch es ist wie bei einem Frühlingsputz oder wenn wir wieder einmal die Wohnung oder das Haus entrümpeln. Es gibt Dinge, die haben ihren Dienst erwiesen und nun auch ausgedient.
In gewissen Veränderungsprozessen und Lebensabschnitten ist es einfach an der Zeit, dass wir etwas genauer hinschauen, reflektieren und auch aussortieren.
Denn, wenn man etwas verändern möchte, dann müssen wir auch irgendetwas anders machen, damit wir ein neues Resultat erreichen. Wenn wir immer gleich handeln, dann können wir nicht ein neues Ergebnis erwarten.

Albert Einstein hat dazu zwei wundervolle Zitate:

  1. «Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.»
  2. «Verrückt ist der, der immer die gleichen Dinge tut, aber andere Ergebnisse erwartet»

 

Coaching – was ist das?

Coaching bedeutet so viel wie «Hilfe zur Selbsthilfe». Vielleicht ist auch gerade das ein Grund, dass viele sagen, dass es unnötig ist einen Coach beizuziehen. Denn Helfen kann man sich selbst und wenn du Tipps und Ratschläge benötigst, jemand der dir den Weg weist, dann brauchst du nur auf die Strasse zu gehen und schon kommen tausende von helfenden Händen, Ratschlägen und Tipps.
Das ist jedoch mit einem Coaching nicht zu vergleichen!

Denn deine Antworten erhältst du nicht von deinem Coach, sondern von dir selbst! Ein Coach begleitet dich durch deinen Prozess. Er hilft dir deine Perspektiven zu erweitern, nach Lösungen zu suchen, etc.

Du bist und bleibst während des gesamten Prozesses in deiner Selbstverantwortung. Der Coach kommt also nicht und holt dir deinen Rucksack ab. Sortiert ihn aus und füllt dir neuen Weg-Proviant ein.
Er fragt dich, ob dieser Rucksack für deine Reise noch ideal ist und was du denn dafür benötigst, damit deine Reise optimal verläuft etc.
Er führt dich durch den Prozess und behaltet den Weg zum Ziel im Auge. Er unterstützt dich dabei, deine Herausforderung zu meistern, deine Probleme zu überwinden und Entscheidungen leichter anzugehen.

Im Gepäck eines Coaches sind viele perspektivenerweiternde Fragen. Fragen, die dich zum Umdenken anregen können, Fragen die Klarheit schaffen und Fragen die unverborgenen Schätze zum Erleuchten bringen können.
Zusätzlich trägt er eine viele Tools und Methoden mit sich. Er ist auf alles Mögliche vorbereitet. Er hat ein offenes Ohr, eine nicht wertende Haltung und ist voll und ganz mit seiner Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt, bei dir.

Es geht nicht um den Coach, es geht um dich. Die Wünsche, Werte und Bedürfnisse vom Coach werden nicht auf dich übertragen. Denn woher soll er wissen, was das Beste und das Optimalste für dich ist? Wenn es jemand weiss, dann du. Und du darfst dir vertrauen! Denn die Lösung, die trägst du in dir. Gemeinsam wird sie gefunden.

Kurz: Mit einem Coaching geht es leichter, effektiver und schneller. Ein Coaching hilft dir, deine Ressourcen zu erkennen, Bremsen zu lösen, Perspektiven zu wechseln und Grenzen zu sprengen. Du sparst Zeit, gewinnst Klarheit und schaffst Fokus.

 

Wann eignet sich ein Coaching, wann nicht?

Ein Coaching kann bei vielen Themen eingesetzt werden. Hier habe ich für dich ein paar aufgeführt.

Ein Coaching eignet sich:

  • Wenn du bisher viel erreicht hast, dir jetzt aber Unterstützung wünschst für das nächste Level
  • Wenn du dich von Ängsten, Selbstzweifeln und Glaubenssätzen ausgebremst fühlst
  • Wenn du auf der Suche nach Klarheit bist
  • Wenn Veränderungen anstehen oder du gerne etwas verändern möchtest in deinem Leben
  • Wenn du an deinem Selbst-, Stress- und Zeitmanagement arbeiten möchtest
  • Wenn du dich überfordert fühlst
  • Wenn du dich antriebslos fühlst
  • Wenn du dich besser organisieren möchtest
  • Wenn du mehr Lebensqualität in deinem Leben möchtest
  • Wenn du dich nicht Entscheiden kannst
  • Wenn du das Gefühl hast, dass alles stillsteht und du unzufrieden bist
  • Wenn du eine Standortbestimmung benötigst
  • Wenn du deine Ziele erreichen möchtest
  • Wenn du eine Vision entwickeln möchtest

Ein Coaching eignet sich nicht:

  • Wenn du keine Selbstverantwortung übernehmen möchtest
  • Wenn du nichts verändern möchtest
  • Wenn du dein Leben nicht aktiv gestalten möchtest
  • Wenn du nicht bereit bist, dir selbst eine Hauptrolle in deinem Leben zu geben

 

Bist du bereit für ein Coaching?

Was wäre, wenn 2020 dein bestes Jahr wird?

 

Wie wäre es, wenn du:

  • mehr Zeit und Energie für dich hast, ohne deine Familie, Arbeitskollegen oder geliebte Menschen hängen zu lassen?
  • eine klare Entscheidung treffen kannst, damit du deinen KlarheitsWeg gehen kannst ohne dich selbst von deinen Selbstzweifeln und der Unsicherheit eine falsche Entscheidung zu treffen, blockieren lässt?
  • endlich deine lang ersehnte Veränderung angehen kannst, ohne dass du dein gesamtes Leben auf den Kopf stellen musst?
  • in Freude, Leichtigkeit und im Flow dein Leben wieder aktiv gestalten kannst, ohne die Angst vor der Angst, sondern mit Selbstvertrauen, Zuversicht und Mut?

 

Was du von mir bekommst:

In einem online-Coaching über zoom, welches 60-90 Minuten dauern wird, werden wir uns um dein Anliegen kümmern. Wir setzen Ziele und gehen in die Lösungsarbeit. Am Schluss wirst du für dich einen konkreten Schritte- und Massnahmenplan haben.
Nach dem ersten Coaching bin ich drei Monate an deiner Seite. Wir halten Kontakt über eMails und treffen uns im März, April und Mai zu je einem zusätzlichen KurzCoaching (30Min.). Dort können wir deinen KlarheitsWeg weiter planen, aber auch auf deine bereits erlebten Erfolge und Erkenntnisse zurückblicken.

Fühlst du dich angesprochen? Dann schreibe mir eine eMail oder vereinbare ein kostenloses Gespräch mit mir. Zum Terminkalender – eMail: kontakt@klarheitsinsel.ch

 

Zur Feier des Schaltjahres kostet dieses Angebot statt Euro 374.- nur 292.20 (wie der 29.02.20 eben 😉)

 

Dieses Angebot ist bis am 29. Februar 2020 gültig.

 

 

Noch kurz zurück zu mir:

Meine Entwicklung und mein Weiterkommen durch die Unterstützung eines Coachs hat mich so beeindruckt, dass ich zu meinen bisherigen Ausbildungen KomplementärTherapeutin mit eidg. Diplom, TCM-Therapeutin und Erwachsenenbildnerin mit Coaching und Prozessbegleitung, zusätzlich noch auf den Weg zu einem CAS im Coaching gemacht habe.

Heute weiss ich, dass es einfach und leicht sein darf und ich habe den Mut, dies so zu leben. Die Zeit mit ständigen kämpfen und «ich schaffe das schon, ich muss mich nur noch mehr anstrengen» sind vorbei. Und weisst du was? Es fühlt sich richtig gut an.

Ich freue mich auf deine Kontaktaufnahme!

Trau dich!